Logo-spez2.png
petra-portrait.png

Hallo, ich bin Petra Jeker

 

die Frau hinter Pjnk

Zusammen mit meinem Ehemann und meinen 3 Kindern lebe ich in Laupersdorf im Kanton Solothurn. Wir bewohnen ein ehemaliges Bauernhaus mit riesigem Garten. Beides – Haus und Garten - haben wir vorwiegend in Eigenregie umgebaut. So haben wir uns in den letzten 15 Jahren unser persönliches kleines Paradies geschaffen.

 

Hier kann ich meine Freude an der Natur und am Gärtnern ausleben. Ausprobieren, experimentieren, der Natur folgen und ihr Raum geben -  das macht mir Spass und ich erfreue mich an den Kräutern, Wildblumen, Gemüsen, Früchten und der Blumenpracht. Ich geniesse es, von Natur umgeben zu sein. Eine naturnahe Lebensgestaltung ist mir wichtig. Diese Verbundenheit integriere ich in meine handgemachte Kosmetik.

Mein Werdegang - meine Grundlagen

Mit meinem eigenem Kosmetikatelier habe ich mir einen grossen Traum erfüllt. Mein Weg hierhin hat über viele Stationen geführt: Von zahnmedizinischer Assistentin über Versicherungsfachfrau zur Bibliothekarin habe ich in den unterschiedlichsten Branchen gearbeitet. Als ich je länger je mehr erfahren durfte, was für Kostbarkeiten in meinem Garten wachsen, war der nächste Schritt nur logisch. Ich meldete mich in einer renommierten Schule für Integrale Gesundheit und Aromatherapie an und liess mich als Aromatherapeutin ausbilden. Diese Ausbildung war der Grundstein für meine Naturkosmetik. Sie hat mich inspiriert, mich in diesem Bereich weiterzubilden. So habe ich gelernt, Mazerate (Ölauszüge), Tinkturen und Extrakte (Extraktion von Pflanzlichen Inhaltsstoffen) und Hydrolate (Pflanzenwässer) herzustellen. Diese vielseitigen Handarbeiten sind langsame Prozesse die grosser Zuwendung bedürfen und das entsprechende Wissen verlangen. Die meisten Pflanzen kann ich aus meinem biologisch geführten Garten ernten. Einige Wildpflanzen sammle ich schonend. Ist ein Zukauf notwendig, lege ich grossen Wert darauf, die Pflanzen aus kontrolliert biologischem Anbau zu beschaffen. Dabei ist mir auch Regionalität wichtig. So beziehe ich z. Bsp. das Aprikosenkernöl aus der Ölpresse Gasser Laupersdorf.

Meine Berufung - meine Produkte

Mein Wissen um die Wirkung von Heilkräutern, fetten Ölen und ätherischen Ölen in pflegende Produkte zu integrieren erfüllt mich mit grosser Zufriedenheit. Es macht mich glücklich, dass ich mit meinen unverfälschten Produkten einen Beitrag leisten kann, um gesund, umwelt- und naturbewusst zu leben. Ich liebe es, an neuen Kreationen zu tüfteln, mit neuen Zusammensetzungen zu experimentieren und Bestehendes zu optimieren. In meinem Atelier habe ich die richtigen Voraussetzungen, um sichere und qualitativ hochstehende Kosmetika herzustellen.

Ich arbeite mit naturreinen Produkten und mit pflanzlichem Konservierungsstoff. Kühl und dunkel gelagert, halten sich meine Produkte rund 3 Monate – eine Folge der Natürlichkeit meiner Kosmetika. Daher produziere ich jeweils frisch und in kleiner Serie.

Solothurner Zeitung vom 10. November 2021

Anzeiger Thal Gäu Olten vom 11. November 2021